SchspIN

Gedanken einer Schauspielerin – An Actress's Thoughts

Sind das Nachrichten: alte Männer und junge Frauen? – Are They the News: Old Men and Young Women?

2 Kommentare

English Version follows German.

Mal etwas ganz anderes

Heute mal etwas, das nicht mit deutschen oder internationalen Film- und Fernsehproduktionen zu tun hat. Eine kleine Statistik, in der ich – angeregt durch eine Nachrichtenmeldung – einem anderen Phänomen etwas auf den Grund gehen will.
Und um es auch anders zu machen als sonst gibt es erst mal nur die Auswertung. In ein paar Tagen erzähle ich dann, was ich untersucht habe. Bis dahin dürft Ihr raten: wer sind diese altersmäßig erfassten Männer und Frauen? Nachtrag: Kleiner Tipp: die obere Grafik hat mit der ARD und die untere mit dem ZDF zu tun!
welchegruppen

Und hier die Auflösung – And now for the result

English version follows German.

Sind das (die) Nachrichten: alte Männer und junge Frauen

Abgebildet sind die Moderator/innen der Nachrichtenmagazine Tagesthemen (ARD) und heute journal (ZDF), der beiden bekanntesten Nachrichtenmagazine im deutschen, zumindest öffentlich-rechtlichen, Fernsehen. (Quelle: Wikipedia).
Ich habe die x-Achse, also die Jahreszahlen, etwas in die Zukunft gezogen, um auch die Neuzugänge berücksichtigen zu können. Gerade hat Moderator Tom Buhrow die Tagesthemen (ARD) verlassen. Die Nachfolge auf der 1. Sprecher/in-Position trat aber weder seine langjährige Moderationskollegin Caren Miosga an, noch ARD-Moderator Ingo Zamperoni, sondern Thomas Roth, der bis zu diesem Sommer das ARD-Studio in Washington leitete. Nun ist ja nichts dagegen zu sagen, dass ein 61-Jähriger auf diesen Posten kommt, nur wird wieder einmal das Bild „älterer Mann und jüngere Frau erklären die Welt(-n achrichten)“ reproduziert. Etwas, das umgekehrt sicherlich vorstellbar wäre – aber noch nirgends im deutschen Fernsehen Realität wurde. Oder doch?
Bei den Tagesthemen gab es seit 1985 fünf Moderatorinnen (Ulrike Wolf, Sabine Christiansen, Gabi Bauer, Anne Will und Caren Miosga), mit einem durchschnittlichen Eintrittsalter von 35,8 Jahren in das Nachrichtenformat. Im gleichen Zeitraum waren es fünf Moderatoren (Hanns Joachim Friedrichs, Ulrich Wickert, Tom Buroh, Ingo Zamperoni und jetzt neu: Thomas Roth), wobei Ingo Zamperoni aktuell als Vertreter für Miosga und Roth benannt ist. Das  durchschnittliche Eintrittsalter der Männer liegt bei 50,6 Jahren.
TagesthemenBeim heute journal gibt es seit 1985 zwei Moderatorinnen (Maybrit Illner und Marietta Slomka, durchschn. Eintrittsalter 38,5 Jahre) und elf Moderatoren (Gerd Helbig, Rupret Eser, Siegmund Gottlieb, Alexander Niemetz, Wolf von Lojewski, Eberhard Pilz, Helmut Reitze, Claus Kleber, Klaus-Peter Siegloch, Steffen Seibert und Christian Sievert – im Schnitt 47 Jahre alt zu Beginn ihrer heute journal-Moderationen).  

heutejournalFazit
Im ARD-Nachrichtenmagazin gibt es über die Jahre gleichviele Moderatorinnen und Moderatoren, wobei die Frauen deutlich jünger sind als die Männer beim Start (15 Jahre!), und auch noch keine Frau länger als bis zu ihrem 51. Lebensjahr moderierte: Sabine Christiansen war die Frontfrau der Tagesthemen im Alter von 30-50 Jahren. Wie gesagt, 51 ist das durchschnittliche Eintrittsalter bei den Männern.
Im ZDF-Nachrichtenmagazin gibt es ein sehr deutliches Männerübergewicht in der Moderation (11 zu 2), das durchschnittliche Eintrittsalter der Männer liegt hier ,nur’ knapp 9 Jahre über dem der Frauen.
Und zum Schluss noch der  J>50-Index. Diesen statistischen Wert für „Jahre über 50“ habe ich gerade erfunden; er zählt die Jahre, die Menschen über 50, d.h. ab 51 Jahren, in einer besstimmten Gruppe / Sendung und Zeitspanne auf dem Bildschirm zu sehen waren bzw. sind. In diesem Fall habe ich ihn für die Zeit von 1985 bis 2013 ermittelt.
Für die Tagesthemen ist der Wert bei den Männern 23 und bei den Frauen 0, für das heute journal 33 bei den Männern, und bei den Frauen ebenfalls 0.
Sicher gibt es Fernsehjournalistinnen über 50, aber wir sehen sie nicht unbedingt. Warum eigentlich? Sind (mittelalte Männer glaubwürdiger als (mittelalte) Frauen? Sind Frauen nur bis zu einem gewissen Alter (optisch? stimmlich?) für die Übermittlung von Nachrichten geeignet?
Ein ähnliches Phänomen fällt mir regelmäßig beim Wetterbericht auf: ich sehe überwiegend junge, sehr gut aussehende Meteorologinnen und ältere, eher durchschnittlich aussehende Meteorologen. Inwieweit das für Wettervorhersagen relevant ist? Nun, das wäre ein anderes Thema.

English Version

Are They (the) News: Old Men and Young Women

And now for something completely different: Today’s survey is not about german or international TV and film productions. Rather it’s some small statistics that I drew up after reading some news. The persons in question are in Germany, but the age statistics might be similar in your country, although hopefully not!
So what do you think, who are these groups of people? The answer I will give in a few days. Until then, it’s guessing time! A little hint: both figures have to do with public german television.

welchegruppen

And here’s the solution:

This time I have been looking at the people presenting the two possibly best-known news magazines on German television: Tagesthemen / ARD („topics of the day“, Channel 1 /ARD) and heute journal („today journal“, Channel 2 / ZDF).
In the figures I have extended the horizontal axis showing the years, in order to include also the latest additions to the presenting teams (vertical axis: age). Just now presenter Tom Buhrow who was ,first anchorman’ has left the Tagesthemen, and a bit surprisingly, his successor won’t be his female colleague of the last years Caren Miosga, or the younger male colleague Ingo Zamperoni, but instead they chose Thomas Roth, who has been heading the ARD studio in Washington until this summer. Now of course I won’t argue against a 61-year-old getting the job, but once again this leads to the „older man – younger woman explaining the (news of the) world to us“-combination, that we see ever so often. Imagine it the other way around – well, you would have to imagine it, because this has not become a reality on German TV so far, or has it?

Since 1985 the Tagesthemen have employed five female presenters (Ulrike Wolf, Sabine Christiansen, Gabi Bauer, Anne Will and Caren Miosga), with an average starting age of 35,8 years for this news magazine. In the same time span we find five male presenters (Hanns Joachim Friedrichs, Ulrich Wickert, Tom Buroh, Ingo Zamperoni and of course Thomas Roth. Zamperoni has officially been named as a substitute in case of absence for  Miosga and Roth). The average starting age for male presenters is 50,6 years.TagesthemenFor the heute journal there have been two female presenters since 1985 (Maybrit Illner and Marietta Slomka, average start at 38,5 years) snd eleven male presenters (Gerd Helbig, Rupret Eser, Siegmund Gottlieb, Alexander Niemetz, Wolf von Lojewski, Eberhard Pilz, Helmut Reitze, Claus Kleber, Klaus-Peter Siegloch, Steffen Seibert and Christian Sievert – on average 47 years old when starting to present the magazine).heutejournalConclusion

So, for the ARD news magazine over there years the same number of females and males have presented the new, but the women have been much younger when they started on the job (on average 15 years younger!), and also we see that no woman has worked for the show after she turned 51. 51 at the same time is the average age for male presenters starting, not leaving the presentation.
In the ZDF news magazine there is a very strong male majority among the presenters (11 to 2), and the average entrance age for the men is ,only’ 9 years above the average age for the women.

Finally let’s look at the Y>50 index. This „years over 50“ statistical value is something I have just invented; with it we count the working years of people over 50, i.e. starting at age 51, present on screen in a given group / programme and time span.
In this case the time span is from 1985 to 2013.
For the Tagesthemen the value for men is 23 and for women 0, and for the heute journal the men’s value is 33, and the women’s also 0.

Of course female TV journalists older than 50 do exist, only we don’t really see them. Why is that so? Are (middle-aged) men more believable than (middle-aged) women? Are women only (optically? Acoustically?) suitable for delivering news up to a certain age?
A similar phenomenon I note regularly when I watch the weather forecast. There I see young, very good looking female meteorologists and older, more average looking male meteorologists. Is this neccessary for forecasting the weather? Well, that’s a topic for another day.

2 thoughts on “Sind das Nachrichten: alte Männer und junge Frauen? – Are They the News: Old Men and Young Women?

  1. Pingback: Zwei Jahre SchspIN: Ein Rückblick – Two Years SchspIN: Best Of | SchspIN

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s